Möglichkeiten entdecken
Das Netzwerk ActiveOncoKids begleitet Dich dabei, DEINE Sportart zu finden und Bewegung in Deinen Alltag zu integrieren.
Mehr erfahren
Möglichkeiten entdecken
Das Netzwerk ActiveOncoKids informiert über sportwissenschaftliche Perspektiven und Ansätze für an Krebs erkrankte Kinder und junge Menschen.
Mehr erfahren

Unser Netzwerk verbindet

Herzlich Willkommen bei
Netzwerk ActiveOncoKids

Wer wir sind

Unser Hauptziel ist es, gemeinsam Bewegungsangebote und eine adäquate Sportförderung für Kinder und Jugendliche mit und nach einer Krebserkrankung zu ermöglichen. Dazu suchen wir mit Betroffenen nach individuellen Bewegungsmöglichkeiten und unterstützen Kliniken und Zentren beim Auf- und Ausbau von Bewegungs- und Sportangeboten.

Neues aus unserem Netzwerk

Betroffene

Individuelle sportwissenschaftliche Beratung und Bewegungsangebote während und nach Abschluss der Behandlung unterstützen dabei, einen sportlichen Wiedereinstieg zu finden, frühere sportliche Aktivitäten (Freizeit, Vereins- und Schulsport) wieder aufzunehmen oder neue Sportarten zu entdecken. Spaß an der Bewegung aber auch tolle Gruppen- und Naturerlebnisse stehen dabei im Vordergrund und fördern die Selbstwirksamkeit.

Behandler

Auch während der intensiven Therapiephasen im Krankenhaus sind angeleitete Bewegungsprogramme und Sport möglich und sinnvoll. Neben einer allgemeinen Verbesserung der Beweglichkeit und Fitness durch Bewegungsprogramme wurde in Studien eine positive Beeinflussung der Lebensqualität und Reduzierung der Fatigue Symptomatik beobachtet. Die Ergebnisse klinischer Studien mit erwachsenen Krebspatienten deuten weiterhin darauf hin, dass eine gezielte Bewegungstherapie unerwünschte Therapienebenwirkungen wie Schmerzen, Polyneuropathien oder Knochendichteverlust verringern kann.

Sporteinrichtungen

Ein besonderer Fokus unseres Projektes liegt dabei auf betroffenen Kindern und Jugendlichen, die aufgrund ihrer Erkrankung mit bleibenden körperlichen oder psychischen Problemen oder Handicaps mit veränderten Bedingungen in die Sportwelt zurückkehren. Beispiele hierfür sind starke Erschöpfungszustände, Gleichgewichtsprobleme, Seheinschränkungen oder auch Amputationen. 

Unser Netzwerk verbindet