Bericht: Netzwerk Workshop 2020

Am 23. und 24. Januar 2020 fand im Waldpiraten-Camp in Heidelberg der 4. Netzwerk ActiveOncoKids Workshop statt. Unter dem Motto „Vernetzung und Bewegung“ kamen 45 Sportwissenschaftler*innen, Physiotherapeut*innen, Pädagog*innen sowie Ärzte zusammen, die sich mit der pädiatrischen Sport- und Bewegungstherapie wissenschaftlichen und / oder aktiv in der Versorgung befassen und auseinandersetzen.

Die Teilnehmenden reisten aus ganz Deutschland. Vertreter*innen aus unter anderem Chemnitz,  Essen, Sylt und München spiegeln dabei die große Reichweite des Netzwerks wider. 

Um dem übergeordneten Ziel, allen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowohl in der Akuttherapie, in der Rehaklinik aber auch in der Nachsorge Bewegungsangebote zu ermöglichen und diese wissenschaftlich zu begleiten, wurden aktuelle Studien, Programme und Projekte vorgestellt sowie über spezifische Fälle diskutiert und an zentrenübergreifenden Forschungsprojekten gearbeitet (Download Programm).

Die erste offizielle Mitgliedsversammlung seit Aufnahme des Netzwerkes als Arbeitsgemeinschaft der GPOH rundete die Veranstaltung mit 25 Anwesenden ab. In die Steuerungsgruppe wurden Dr. Miriam Götte (UK Essen), Dr. Sabine Kesting (TU München), PD Dr. Joachim Wiskemann (NCT Heidelberg), Robert Erschig (Rehaklinik Katharinenhöhe), Dr. Julia Däggelmann (DSHS Köln) und Markus Wulftange (UK Leipzig) für drei Jahre gewählt. Gemeinsam mit Gabriele Gauß (Netzwerk Koordination) besteht die Steuerungsgruppe somit aus sieben Personen.

Voriger
Nächster