Rückblick NAOK- Workshop 2021

Vom 23. auf den 24. September 2021 fand in Essen der 5. NAOK-Workshop mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

55 interdisziplinäre Behandler*innen aus ganz Deutschland kamen zusammen um sich auszutauschen, Synergieeffekte zu stärken, von laufenden Studien und Projekten zu erfahren und neue Impulse zu geben sowie zu erhalten.

Erstmalig gab es einen Einsteiger*innen-Kurs, in dem theoretische Grundlagen, Informationsquellen und praktische Ideen von langjährigen Kolleg*innen des NAOK vorgestellt wurden.

Auch ein virtueller Zugang wurde ermöglicht der von 4 Teilnehmer*innen angenommen wurde.

 

Beim Bogenschießen, Poi spielen, Klettern oder Surfen konnten sportive Selbsterfahrungen gewonnen werden. Anschließend wurde besprochen und diskutiert ob und in wieweit Kinder und Jugendliche in verschiedenen Phasen der onkologischen Therapie mit möglichen Spätfolgen von diesen Sportarten profitieren können.

Das Abendprogramm ermöglichte im Parkhaus Hügel den Austausch der NAOK-Standorte untereinander und auch die Möglichkeit für Interessierte Kontakte zu knüpfen.

Neben Yoga im Haus, hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit im Rahmen des Frühsports die Aussicht auf den Baldeneysee zu genießen und neben einem Waldlauf ein paar Übungen zur Aktivierung auszuprobieren.

Abschließend kamen 34 der 85 NOAK-Mitglieder zur offiziellen Mitgliederversammlung zusammen um u.a. die neue Steuerungsgruppe für die nächsten 2 Jahre zu wählen. 

  • Dr. Miriam Götte (UK Essen),
  • Dr. Sabine Kesting (TU München), 
  • Robert Erschig (Rehaklinik Katharinenhöhe),
  • Dr. Julia Däggelmann (DSHS Köln),
  • Dr. Regine Söntgerath (UK Leipzig), 
  • Mirko Buzdon (Medizinische Hochschule Hannover),
  • Gabriele Gauß (Netzwerk Koordination; gesetzt).